Arandes Garth

verbitterter Sohn des Pekkarim Garth

Description:

Nachdem seine Expeditionstruppe im Wettstreit um die Charta der Schwertjunker unterlag, schworen er und seine Gefährten Rache. So kam es, dass sie am 17. Gozran 4709 den Helden in Nivaktasbrück auflauerten um sie in einen Kampf auf Leben und Tod zu verwickeln. Nachdem sie besiegt und von der Stadtwache verhaftet worden sind, sollten sie der Justiz in Restow ausgeliefert werden.

Dort kamen sie jedoch nie an. Seitdem gilt der Adelsspross als verschollen.

Erst mit dem Besuch in Drelewstein (siehe Adventure-Log #37) konnten die Helden den Aufenthaltsort des jungen Sprößlings ausmachen: er war in das Banditenlager Waldenau gereist, wurde dort jedoch von seinem Gefährten verraten und gefangen gesetzt. In einem Opferungsritual sollte Arandes mit anderen Gefangenen verbrannt werden. Einzig durch das Einschreiten der Helden konnte der junge Mann dem sicheren Tod entkommen. Zusammen mit den Helden und den anderen befreiten Gefangenen reiste er schließlich nach Dornburg wo er seinen Dank aussprach und zurück zu seinem Vater nach Restow reiste.

Es sollte nicht lange dauern, da sollte er sich bei den Helden für seine Rettung revanchieren können. Arandes sollte sich auf den Weg nach Süden machen um ihn Mivon als Spion für die Dornmärkische Regierung zu dienen. Die Mobilmachung der mivonschen Truppen war der Auslöser für diese Spionagetätigkeit (siehe Adventure-Log #45)

Bio:

Arandes Garth

Königsmacher grannus