Grauhafen

Grauhafen (5.880 Einwohner)

Die Festungsstadt von Haus Garess befindet sich in den Berglanden des Goluschkingebirges. Über die Jahre hat die Familie gute Handelskontakte zu dem zwergischen Golkaklan hergestellt und verarbeiteten das von den Zwergen geschürfte Erz in Grauhafen weiter. Die Festung selbst wurde in ihrer Geschichte noch nie eingenommen, liegen doch zahlreiche Höhlen unter ihr, welche in Krisenzeiten als Rückzugsorte und Lager genutzt werden.

Im Winter 4708 verlor man jeglichen Kontakt zu den Zwergen im Goluschkingebirge. Die Tore der Mine waren verriegelt und weder mit arkaner noch mit göttlicher Magie gelang ein Durchkommen. Die Zwerge des Klans, welche zu diesem Zeitpunkt in Grauhafen waren, leben dort nun in exil-ähnlichen Verhältnissen und fragen sich jeden Tag, was es mit dem Schweigen aus den Bergen auf sich hat.

Derweil leiden die Zwerge in Grauhafen unter dem Ärger der Menschen, da für diese nun wirtschaftlich schwierige Zeiten anbrechen. Aus den Goluschkingebirge kommen keine Erzlieferungen mehr nach Grauhafen, so dass nun teures Erz importiert werden muss um die Industrie aufrecht zu halten. Der Ältestenrat der Zwerge versuchte die Wogen zu glätten und gleichzeitig eine Lösung für das Problem zu finden. Deswegen schickten sie das ungleiche Paar Padrym Kupferschlag und Farli Markstein nach Restow. Dort sollten sie im Namen der Zwerge von Grauhafen an der Expedition in die Raublande teilnehmen….

Der Ältestenrat der Zwerge besteht aus:
Dolgrin Bolekson
Grunyar Eisenarm
Harsk Imgrimmsch
Morgrym Donnerbart
Toval Golka

Grauhafen

Königsmacher grannus