Haus Rogarwia

zurück zu Brevoy
Da Nikos Surtowa bestrebt war, für sich und seine Abkömmlinge einen so hoch wie möglich gelegenen Platz in der neuen Ordnung zu sichern, bot er Choral, der Eroberer die Hand seiner Tochter Myrna an und verband so das Haus des Eroberers mit seinem eigenen. Seit Choral schlussendlichem Sieg im Tal des Feuers hat Haus Rogarvia Brevoy regiert, bis es kürzlich auf geheimnisvolle Weise verschwand. Das Haus errichtete die Rubinburg in der Stadt Neu-Stetven als Festung. König Urzen Rogarvia saß bis zum Verschwinden seiner ganzen Familie im Jahr 4699 auf dem Drachenschuppenthron. Es gab weder im Königspalast noch in den Herrenhäusern der Rogarvias im Rest des Landes Beweise für Kämpfe oder sonstige finstere Dinge. Die Adeligen waren einfach fort und hatten ihre über Brevoy verstreuten Landsitze lerr zurückgelassen.
Die Rogarvias waren als ruchlose Herrscher bekannt, die entschlossen waren, Brevoy um jeden Preis zusammenzuhalten. Über ihren Verlust wurde nicht übermäßig getrauert, wohl aber um die Stabilität, die sie repräsentiert hatten. Loyalisten fordern immer noch genau Untersuchungen ihres Verschwindens und betonen die Tatsache, dass ihre Herrschaft genau 200 Jahre angedauert hat. Es wird aber immer ersichtlicher, dass Haus Rogarvia nicht so rasch zurückkehren wird – wenn überhaupt jemals.

Das Wappen der Rogarvias ist ein zweiköpfiger roter Drachen. Der eine Kopf speit Feuer, der andere trägt ein Schwert in einer Scheide in seinem Maul. Der Drache repräsentiert Chorals legendäre Eroberung. Er steht vor einem geviertelten Feld aus Weiß und Gold.
Das Familienmotto lautet: “Mit Schwert und Flamme”.

Haus Rogarwia

Königsmacher grannus