Varnburg

Varnburg.jpg

Geschichte

Gegründet wurde die Ortschaft vom Schwertjunker Maeger Varn und seinen Getreuen während der Expansionswelle durch Restow. Schon früh waren die Gründer der verhaften Siedlung mit der Dornenmark verbündet und unterstützten sie auch in der Schlacht um Tatzelfurt am 16. Sarenith 4710. Bis zum plötzlichen Verschwinden von Varnburg (siehe Adventure-Log #42) unterhielten die beiden Baronien ein brüderliches Verhältnis. Als die Helden der Dornenmark den mächtigen Zyklopen-Leichnam Vordekai vernichteten, annektierte man Varnburg und nahm die verbliebenen Bürger als Brüder und Schwestern auf.

Sehenswertes

Das Wasserpferd
Am Rand des Gemeindelandes steht ein zweigeschossiges Gasthaus. Ein Schild über der Tür zeigt einen Reiter, der sich an den Rücken eines irrwitzig galoppierenden Pferdes mit grüner Mähne und einem Fischschwanz statt Hinterläufen klammert. Das Gasthaus ist in einem fröhlichen Gelbton angestrichen, zu dem die roten Fensterläden passen.

Das Gräberdunkel
In dieser Brauerei wird das berühmte “Muntere Gräberdunkel”, ein erdiges Starkbier, gebraut. Über dem Vordereingang hängt ein Schild mit einem Fass und einem lächelnden Zwerg.

enthaltene Gebäude:

  • 1x Brauerei
  • 1x exotischer Handwerker
  • 1x Garnison
  • 1x Getreidespeicher
  • 1x Gasthaus
  • 1x Schmiede
  • 1x Gerberei
  • 3x Händler
  • 8x Wohnhaus

Um Varnburg herum befinden sich schließlich noch:

  • 1x Steinbruch
  • 8x Straße

Varnburg_2.jpg

Varnburg

Königsmacher grannus